Logo YoungClip Logo Youtube Logo Instagram Logo Facebook
Logo EKHN

Über uns

Aus unterschiedlichen Bereichen von Kirche

Die YouTuber, die #YoungClip unterstützen, kommen aus verschiedenen konfessionellen und gesellschaftlichen Lebensbereichen. Denn viele Jugendliche sollen mit unterschiedlichen Lebensstilen erreicht werden.

Jana wirbt als YouTuberin für die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) für den christlichen Glauben. Mirko Drotschmann tritt als weltlicher Youtuber auf. Marcus Schneider ist Pastor einer großen freikichlichen Gemeinde in Wuppertal. Und Christopher Schacht ist ein Pfarrerssohn, der jetzt selbst Pastor werden will, allerdings auch im freikirchlichen Bereich. 

Als Begleiter, als Mentoren für das Projekt haben wir Menschen ausgewählt, die in den sozialen Medien / auf YouTube authentisch über ihren Glauben sprechen und die über viel Erfahrung in der Präsentation in den sozialen Medien und speziell auf YouTube verfügen – denn sie sollen Jugendliche motivieren, das auch zu tun. Wir wollen von den Mentoren und ihren Erfahrungen lernenDie Inhalte jedoch kommen ausschließlich von den Jugendlichen selbst.

Die Youtuber

Mirko Drotschmann ist Mr. Wissen2go
Foto: Schmott Photographers

Der Journalist und Buchhautor Mirko Drotschmann ist seit 2012 als Mr.Wissen2Go auch ein sehr bekannter YouTuber. Fast 800.000 Menschen haben seinen YouTube Kanal zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen abonniert. Als Initiator der Aktion #YouGeHa (YouTuber gegen Hass) engagiert er sich gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Homophobie.
https://www.youtube.com/user/MrWissen2go

Jana Highholder
Foto: Tim Liss

Jana Highholder ist Poetry Slammerin, Buchautorin und Medizinstudentin. Als YouTuberin ist sie die Botschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Ihr Kanal „Jana glaubt“ konnte mit Geschichten über ihre Hochs und Tiefs, ihrem bewegten Alltag und ihrem Glauben in kurzer Zeit mehr als 4.000 Abonnenten begeistern.
www.youtube.com/channel/UC8bIqnUJRVWArAW8X3u7iJA

Marcus Schneider
Foto: julesahm.de

Marcus Schneider ist der Breiteste Pastor auf YouTube und in anderen sozialen Medien. Der Theologe aus Wuppertal engagiert sich stark in der Jugendarbeit seiner Gemeinde. „Sei mutig und stark“ ist nicht nur der Titel seines Buches, sondern auch Motto seiner Arbeit als Pastor und Fitness Coach.
https://www.youtube.com/channel/UC1OCHtDlstgQKqNv9K1rcjQ
https://www.youtube.com/watch?v=B8t6oJk2Nm0

Christopher Schacht
Foto: Lou Fox

Christopher Schacht ist mit 50 Euro in der Tasche vier Jahre lang um die Welt gereist. Auf dieser Reise durch 45 Länder auf über 100.000 Kilometern zu Wasser und zu Land entstand auch der Entschluss, danach ein Theologiestudium zu beginnen. „Ich will die Menschen wieder für Gott und die Nächstenliebe begeistern“, sagt er. Über seine Erfahrungen, seine Begegnungen und seinen Glauben erzählt er auf YouTube:
www.youtube.com/user/christopherschacht

Aufgaben der Youtuber

 

Diese vier bekannten YouTuber unterstützen den YoungClip Award. Sie schauen sich Eure Videos an und weisen darauf hin. Sie sind Teil der Jury und sind auch beim Sommercamp im Juni 2020 dabei.

Während eines ganzen Workshop-Wochenendes vermitteln die YouTuber Ideen und Anregungen, Tipps und Tricks für die Gestaltung von Videos. Den Höhepunkt des Sommercamps bildet die YoungClip Preisverleihung in verschiedenen Video-Kategorien mit Geldpreisen im Gesamtwert von 6.000 Euro.

 

 

 


 

So arbeitet die Jury

Alle Videobeiträge, die die Teilnahmebedingungen erfüllen, werden von einer Fachjury gesichtet und bewertet. Außerdem stimmt das Online-Publikum auf YouTube darüber ab, welches Video ihm am besten gefällt. Das Voting beginnt jeweils am ersten des Monats um 10 Uhr und endet am letzten Tag des Monats um 18 Uhr. Das Video, das nach Ablauf dieses einen Monats die meisten „Gefällt mir“-Klicks erhalten hat, gewinnt unseren Publikumspreis. Das Juryvoting und das Publikumvoting werden addiert. Sollten zwei oder mehr Videos den gleichen Punktestand erreichen, entscheidet das bessere Jury-Voting. 

Bezug zum Leben und zum Glauben

Die eingereichten Videos sprechen die Jugendlichen in ihrer Lebenswirklichkeit an und setzen sich deshalb auch mit allgemeinen Themen dieser Altersgruppe auseinander. Auch wenn die Monatsthemen dazu laden einladen, den Bezug zu religiösen Fragestellungen herzustellen, so muss im Video eine religiöse Botschaft nicht explizit vorhanden sein. Auch müssen die Videos keine Antworten liefern, sollen aber zum Austausch und zur Diskussion über das Thema anregen. 

 

 

Die Jury

Ralf Happel
Foto: werkstatt-media.de

Ralf Happel

ist Regisseur und Inhaber einer Produktionsfirma für Image- und Werbefilme. Ralf engagiert sich ehrenamtlich in der kirchlichen Jugendarbeit und unterstützt Jugendliche die Interesse an Filmproduktion haben.

Irina Grassmann
Foto: EKHN

Irina Grassmann

leitet die Medienzentrale im Medienhaus der EKHN. Sie hat eine weite Übersicht und viele Kenntnisse über Filme für den Einsatz in Schule und Gemeinde.

Achim Plagentz
Foto: Peter Kristen

Achim Plagentz

ist Pfarrer und Studienleiter für Konfirmandenarbeit am Religionspädagogisches Institut in Marburg. Er weiß, was für Filme Jugendliche mögen.

Christopher Schacht
Foto: Lou Fox

Christopher Schacht

ist mit 50 Euro in der Tasche vier Jahre lang um die Welt gereist. „Ich will die Menschen wieder für Gott und die Nächstenliebe begeistern“, sagt er. 

Jana Highholder
Foto: Tim Liss

Jana Highholder

ist Poetry Slammerin, Buchautorin und Medizinstudentin. Als YouTuberin ist sie die Botschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Marcus Schneider
Foto: julesahm.de

Marcus Schneider

ist der Breiteste Pastor auf YouTube und in anderen sozialen Medien. „Sei mutig und stark“ ist das Motto seiner Arbeit als Pastor und Fitness Coach. 

 

Jugendbeirat

Jana ist ein Mitglied des fünfköpfigen Jugendbeirats, die anderen vier sind Hannah, Kristin, Jennifer und Jonas.

 

 

Punkte und Bewertung

Jedes der sieben Jurymitglieder hat eine Stimme und vergibt maximal 35 Punkte pro Video. Damit kann jedes Video von der Jury maximal 245 Punkte erhalten. Der Jugendbeirat zählt als ein Jurymitglied. Bewertet werden nur die vier Hauptkriterien Eindruck, Inhalt, Kreativität und Technik. Die untergeordneten Kriterien werden nicht einzeln bewertet, fließen aber in die Wertung der Hauptkriterien ein. 

Allgemeiner Eindruck – 10 Punkte

  • Kann das Video begeistern?
  • Wirkt es authentisch?
  • Gefällt es mir persönlich?
  • Gibt es einen Eyecatcher? 
  • Auch das Alter der Jugendlichen fließt berücksichtigend ein.

Inhalt – 10 Punkte

  • Ist ein Bezug zum Thema erkennbar? 
  • Hat das Video eine Message? 
  • Ist eine Story/Dramaturgie erkennbar? 
  • Lädt es zur Diskussion ein? 
  • Ist es inhaltlich schlüssig?

Kreativität und Originalität – 10 Punkte

  • Wie ist die Gestaltung?
  • Welche Perspektive wird eingenommen?
  • Welche Kulisse wird gewählt?
  • Ist das Video prägnant/auf den Punkt? 

Technik – 5 Punkte 

  • Sind Störfaktoren bemerkbar?
  • Wie wird mit Licht gearbeitet?
  • Werden Special Effects eingesetzt?


Hannah (links), Kristin, Jana, Jennifer und Jonas (rechts) bilden den Youngclip Jugendbeirat. Foto: Neumeier/Youngclip

Der Jugendbeirat

Fünf Jugendliche aus den Gemeinden Hungen und Lich beraten das Projekt als Jugendbeirat, teilen die Social Media Posts und bringen ihre Sicht auf die Videos in die Jury ein. Hannah, Kristin, Jana, Jennifer und Jonas begleiten das Projekt YoungClip AWARD in den Sozialen Medien, indem sie immer wieder dazu einladen. Die jungen Leute teilen die Social Media Postings des Projekts in ihren eigenen Social Media Kanälen. Sie kündigen die Monatsthemen an, erstellen eigene Werbepostings und fordern andere auf, beim Projekt mitzumachen. 

Über ihre Medienkanäle treten sie mit den Nutzern in Kontakt und sind auch dort gut zu erreichen. Gibt es schwierige Fragen, leiten sie diese an das hauptamtliche Team weiter. Außerdem laden sie ein, am Voting der Videos teilzunehmen. Schließlich geben sie auch die Monatsgewinner bekannt. 

Darüber hinaus werden sie in drei eigenen Kurzvideos bis Sommer 2020 selber „Gesicht zeigen“ und erzählen, warum sie sich für das Projekt „YoungClip“ engagieren. 

Kirsten (16) aus Lich sagt:

„Ich habe mich sofort gemeldet, beim Jugendbeirat mitzumachen. Der YoungClip Award bringt einfach alles zusammen: Spaß, Arbeit mit Freunden oder alleine, Hobby, Elan und als Gewinner bekommt man eine tolle Belohnung. Und das alles im Rahmen der Kirche, unfassbar cool, da muss man einfach mitmachen. Ich bin gespannt auf die Clips der Jugendlichen“.

 

 

 


Die Veranstalter

Der YoungClip AWARD ist ein Projekt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Durchgeführt wird dieses Projekt vom MEDIENHAUS der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH.

Kirchenpräsident Volker Jung (auch EKD Medienbischof) sagt:

„Für mich ist der YoungClip Award ein spannendes Digitalprojekt in der Kirche. Wir beziehen Jugendliche aktiv ein und geben ihnen einen eigenen Raum zum Experimentieren und zur kreativen Auseinandersetzung mit dem Medium. Ich bin sicher, dass das, was dabei erarbeitet wird, nicht nur für Jugendliche interessant sein wird.“ 


Unser Newsletter

 

informiert aktuell über die neuesten Videos und über die Preisträger. Es gibt immer einen Medientipp zum Erstellen und Bearbeiten von Videos. Der Newsletter gibt die Monatsthemen bekannt und weist auf unser medienpädagogisches Material hin. 


Druckfähige Fotos der Youtuber 13x18

Jana Highholder
Jana Highholder
Christopher Schacht
Christopher Schacht
Marcus Schneider
Marcus Schneider
Mirko Drotschmann ist Mr. Wissen2go
Mirko Drotschmann

Druckfähige Fotos vom Workshop und der Jury

Die YoungClip Jury
Die YoungClip Jury
So lustig ist es beim YoungClip Workshop
Lustig beim YoungClip Workshop
Immer Action beim YoungClip Workshop
Action beim YoungClip Workshop

Informationen für die Presse

Hier finden Sie Pressematerial und Pressemeldungen zum Projekt YoungClip der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

MIT SMARTPHONES FÜR GLAUBENSTHEMEN BEGEISTERN

Neues Medien-Projekt geht in Hessen - Nassau geht an den Start

Mit dem „YoungClip Award“, dem neuen Medienprojekt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), werden Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren jetzt zur aktiven Nutzung ihrer Smartphones aufgefordert. Der Wettbewerb will Jugendliche dazu motivieren, sich mit Lebens- und Glaubensthemen zu beschäftigen und sie jugendgerecht und zeitgemäß in eigenen Videos zu gestalten. Sie können das alleine oder auch in Gruppen wie dem Konfirmandenunterricht oder in der Religionsklasse tun.

Jeden Monat gibt es dafür neue Themenvorschläge, die ebenfalls von Jugendlichen ausgesucht werden. Vorbereitende Workshops vermitteln das notwendige Handwerkszeug für die Umsetzung mit dem eigenen Smartphone. Es winken am Ende Preise im Gesamtwert von 6.000 Euro. Der Hauptpreis ist mit 2.000 Euro dotiert. Das Projekt läuft bis 2020. ..

Hier die ganze Pressemitteilung als Download.

Kontakt für Journalisten

Medienhaus der Evangelischen Kirche
in Hessen und Nassau GmbH
Birgit Arndt, Geschäftsführung

Hanauer Landstraße 126-128
60314 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 92107-323

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Volker Rahn, Pressesprecher

Paulusplatz 1, 64285 Darmstadt
Telefon: 06151 / 405 504
Fax: 06151 / 405 441


So berichten die Medien

 

Evangelische Sonntags-Zeitung

12.5.2019 Von der ersten Idee bis zum Film

FAZ / Rhein-Main-Zeitung

8.5.2019 Sieger-Clip aus Offenbach

epd Newsletter 9.5.2019

Offenbacher Schülerinnen gewinnen "YoungClip AWARD"

Christliche Medienmagazin Pro

6.5.2019 Schülerinnen gewinnen Videowettbewerb der Kirche

evangelisch.de

6.5.2019 Offenbacher Schülerinnen gewinnen "YoungClip Award"

Wiesbadener Kurier

9.3.2019 Filmstudio statt Kaffee und Kuchen

EV-TV

27.2.2019 Videos machen wie Profis

EKHN Online

25.2.2019 YoungClip AWARD startet in die heiße Phase 

Reformiert Info

Mit Smartphones für Glaubensthemen begeistern

EKHN Online

25.2.2019 Bericht vom Workshop in Niederseelbach

SWR Abendschau

23.2.2019 Bericht über den YoungClip Workshop in Niederseelbach

Hessenschau 

23.2.2019 ab Minute 15: Bericht über den YoungClip Workshop in Niederseelbach

Wiesbadener Tagblatt

20.2.2019 YouTube-Star besucht Jugendliche in Niederseelbach

Wiesbadener Kurier

20.2.2019 YouTube-Star besucht Jugendliche in Niederseelbach

Evangelische Jugend Hochtaunus

23.1.2019 #YoungClip Award

Evangelisches Frankfurt und Offenbach

8. Januar 2019 Workshops für den YoungClip AWARD

Gießener Anzeiger 

Dezember-2018 Clips übers Leben

rpi virtuell

13.12.2018 YoungClip AWARD

theology.de

Onlineausgabe "YOUNGCLIP AWARD" - MIT SMARTPHONES FÜR GLAUBEN

Evangelisches Jugendwerk

5.12.2018 online Mit Smartphones für Glaubensthemen begeistern - Thema in der EJW Leitung

EKD Newsletter

20.11.2018 „YoungClip Award“ - Mit Smartphones für Glaubensthemen begeistern 

Evangelische Sonntagszeitung 

18.11.2018 Mit dem Smartphone zum Wettbewerb

Evangelisch im Hochtaunus

14.11.2018 „YoungClip Award“: Mit Smartphones für Glaubensthemen begeistern

pro | Christliches Medienmagazin 

14.11.2018 online Mit Smartphone und YouTube Glaubensthemen vermitteln

Jesus.de

13.11.2018 Handywettbewerb soll Jugendliche für Glauben begeistern

idea Pressedienst

13.11.2018 Online-Ausgabe „YoungClip Award“ Mit Smartphones für Glaubensthemen begeistern

 

 


Unsere Unterstützer

Wir danken den Förderern und Sponsoren des Projekts.

to top